Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gedenkveranstaltung anlässlich des Jahrestags der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee 1945. Das Gedenken findet ab 16 Uhr an der „Gläsernen Bank“ Brühlsche Terrasse statt.

„Gläserne Bänke“

Die Geschichte von der Ausgrenzung bis zur Auslöschung der jüdischen Mitbürger hat die Künstlerin Marion Kahnemann mit der Installtion dreier „Denkorte“ an viel frequentierten öffentlichen Orten ins Bewußtsein geholt. Im Blüherpark, im Großen Garten und auf der Brühlschen Terrasse wurde jeweils eine „Erinnerungsbank“ installiert.

Wer weiß heute schon noch, daß das Betreten des Königsufers Juden bereits 1938 untersagt war. Und ab 1940 waren Parks und eben auch die Parkbänke „Nur für Arier“ vorbehalten. Mit dem zerbrechlichen Material und dem ausgesparten Schriftzug „HINSEHEN“ soll an die öffentliche Ausgrenzung einer ganzen Bevölkerungsgruppe in einem bis dato kaum vorstellbaren Ausmaß erinnert werden. Zugleich möchte die Künstlerin damit auch auf heutige Mechanismen der Ausgrenzung sensibilisieren.

Historie

Das Konzentrationslager Auschwitz, kurz auch KZ Auschwitz genannt, war ein deutscher Lagerkomplex zur Zeit des Nationalsozialismus aus drei sukzessive ausgebauten Konzentrationslagern. Dieser Lagerkomplex hatte eine Doppelfunktion als Konzentrations- und Vernichtungslager. Er bestand aus dem Konzentrationslager Auschwitz I (Stammlager), dem Vernichtungslager Birkenau – Konzentrationslager Auschwitz II, dem Konzentrationslager Monowitz und ca. 50 weiteren Außenlagern. Der Lagerkomplex befand sich im vom Deutschen Reich annektierten Teil von Polen und erstreckte sich auf ca. 40 Quadratkilometer am Westrand der polnischen Stadt Oświęcim (dt.: Auschwitz).

Während das Lager zu Beginn vornehmlich der Festsetzung politischer Gefangener und systemkritischer Oppositioneller diente, wurden später zunehmend Menschen jüdischen Glaubens inhaftiert. 1945 waren etwa 90 % aller Insassen Juden aus fast allen europäischen Ländern. Die Zahl der Todesopfer beläuft sich auf 1,1 bis 1,5 Millionen.

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee den Lagerkomplex.

In der Nachkriegszeit ist der Name „Auschwitz“ zu einem Symbol für den Holocaust geworden. Der Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz ist seit 1996 in Deutschland, seit 2005 international der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

Quelle: wikipedia in Auszügen

Foto: alanbatt from Pixabay

Deutschlandweite Termine